Wie ein Leher sein muss. 2/2

Im vorherigen Eintrag schrieb ich über drei Tabus für einen Lehrer. Im diesem Eintrag würde ich kleinen Hinweise zu einem Deutschkurs schreiben.

Nicht einen sprechenden Teilnehmer unterbrechen.

Es geht nicht um das Tuscheln. Jeder Lehrer sollte einen Teilnehmer nicht unterbrechen, wenn er eine Frage stellt. Eine Frage (auf Deutsch) zu stellen, ist auch eine Übung.

Für einen effektiven Unterricht ist es außerdem wichtig, zu verstehen, was für einen Fehler jeder Teilnehmer macht, wie groß sein Wortschatz ist, wofür er sich interessiert. Aber die Unterbrechung einer Frage des Teilnehmers bedeutet, dass der Lehrer die Möglichkeiten der Verbesserung verwirft.

Nicht Lustiges nicht lachen. (Weiter.)

Aber die Situation ist andere.

Alle Teilnehmer haben eine schlechte Laune. Der Grund der schlechten Laune ist verschieden: Das Thema ist langweilig, der Raum des Unterrichtes war richtig (oder angenehm) warm, sie sind nur müde, usw. Ich verstehe, dass der Lehrer lachen wollte, zu die Laune gut zu machen. Aber leider funktioniert das nicht.

Keine direkte Kritik verlangen.

»Kritik für disen Kurs?«, sagte der Leher. Die Teilnehmer schweigten. »Nichts«, sagte einer der Teilnerhmer leise nach kurzen Zeit.

Es ist sehr schwierig für einen Lehrer, Feedback zu bekommen. Aber er sollte keine direkte Kritik vorlangen, da niemand eiene Kritik sagen wollte, es sei denn, dass der Unterricht total schlecht ist.

Dürfen wir direkt Kritik üben, weil wir in Deutschland sind? Vor ein paar Jahren nahm ich an einem englischen Kurs teil. Bei dem letzen Termin verlangte die Lehrerin Kritik für den Kurs. Die Teilnehmer wählte vorsichtig die Wörter, obwohl die Teilnehmer meistens Deutsche waren. Natürlich war die Lehrerin mit der Kritik nicht zufrieden.

Darüber hinaus ist es sinnlos, bei dem letzten Termin um Feedbacks zu bitten. Das ist zu spät. Die Teilnehmer wissen, dass sie vielleicht am nächsten Kurs nicht teilnehmen. Deswegen ist es für sie sinnlos, ein Feedback zu außern.

Wollten Sie Feedbacks der Teilnehmer bekommen, müssen Sie früher darum bitten. Zum Beispiel nach der Hälfte aller Termine. Dann können Sie nach den folgenden fragen:

  • Waren die Hausaufgaben zu viel? Waren sie zu schwierig?
  • Was wunscht du für diesen Kurs? Grammatik, Schreiben, Gespräch, Lesen oder Wortschatz?
  • Wie findest du das Lehrbuch dieses Kurses?

Es ist nicht möglich, radikal den Plan des Kurses zu verändern, aber Sie können finden, wie Sie Ihren Unterricht verbessern können.

Share this page on        
Categories: #deutsch